Wahre Worte

Wahre-worte-herbst-zitate-minimalismus

Das Schreiben fällt mir gerade schwerer als sonst. Seit einer ganzen Zeit schon schleiche ich um Artikel und Ideen herum. Aber es mag mir nicht recht gelingen. Und irgendwie scheint mir das Internet so voller Wortkram, dass ich Lust auf wenige, klare, wahre Worte habe.

Mir ist nach mehr Poesie. 

Die Blätter fallen, die Tage werden kürzer. Der Frühling und Sommer verlangt nach Fülle und Taten. Der Herbst und Winter scheint mir die Zeit der Besinnung auf das Wesentliche und des Innehalten zu sein.

Ich werde in nächster Zeit mit euch sowohl lyrischere Texte von mir teilen, also auch Andere zitieren, nämlich: „in quoting others, we cite ourselves.“ (Julio Cortázar)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.