Die Prioritäten eines Minimalisten

Als ich letztens mit meiner Schwester über unser Projekt redete, ein Jahr keine neue Kleidung zu kaufen, lachte sie laut auf. Nicht etwa, weil sie die Idee für mich oder sich nicht sinnvoll hält. Unsere Kleiderschränke sind ausreichend mit schönen Dingen gefüllt. Vielmehr sorgt Juliane sich, dass ihr Freund und Mitbewohner Noah nur noch in Fetzen rumlaufen würde.

Noah hängt sehr an seiner Kleidung und trägt jedes Stück so lange, bis es sich auflöst. In epischer Ausführlichkeit erklärte Juliane mir, wie groß und zahlreich die Löcher in Noahs T-Shirts, Pullis und Hosen sind. Als Anschauungsmaterial holte sie aus Noahs Zimmer ein ehemals langarmiges T-Shirt, dass aus mehr Löchern und Flicken als Stoff bestand. Noah dazu: „Wenn ichs unter nem Pulli trag, sieht das doch niemand.“ Es gibt inzwischen den Deal zwischen den beiden, dass er Kleidung ab einer bestimmten Lochgröße und -anzahl nicht in Julianes Sichtfeld trägt. Irgendwie stören sie diese Fetzen.

Ich finde das sympathisch. Noah hat überhaupt kein Interesse an Shopping, ob on- oder offline. Er beschäftigt sich stattdessen mit viel wichtigeren Dingen wie Roboter bauen. Aktuelles Modell: „Gusstavsun“ – ein Gießroboter für die Fensterbank, der mit Solarenergie betrieben wird. Oder den nächsten Segelturn planen – am liebsten als Kapitän der Black Pearl. Oder den nächsten Gaumenschmauß zaubern. Oder …

Damit ist Noah in seiner Prioritätensetzung ein waschechter Minimalist, wenn es nach Joshua Fileds Millburn und Ryan Nicodemus geht. Beide denken unter dem selbst vergebenen Titel “The Minimalists” in Büchern, Film, Blog und Podcast über minimalistisches Leben nach. In ihrem ersten Buch Minimalism. Live a meaningful life definieren sie sich und ihre minimalistischen Freund_innen so:

Minimalists search for happiness not through things, but through life itself.

Mit Noah und seiner Abneigung gegen Kleider-Shopping und Liebe fürs Basteln, Kochen, Essen und Segeln würden sie sich bestimmt gut verstehen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s