Nuoc Cham Chay – vegane Sauce für Sommerrollen

sauce-sommerrollen-nuoc-cham-chay-vegan

Sommerrollen bestehen aus Reispapier und Gemüse und sind daher von sich aus vegan. Richtig lecker schmecken sie aber erst durch die wunderbar würzige Sauce zum Dippen und die enthält leider Fisch.

Bei Lisa von Viet Vegan habe ich ein super simples Rezept für eine vegane Varianten der Sauce ohne Fisch gefunden. Sie schmeckt göttlich und lässt sich nicht nur dippen, sondern auch wunderbar für Bowls verwenden. Der Trick ist die Kombination aus süß (Zucker), sauer (Limette), scharf (Knoblauch, Chili) und salzig (Sojasauce).

Das Rezept ist im Original auf Englisch. Wer lieber auf Deutsch kocht hat hier die übersetzte Variante:

2-5 Zehen Knoblauch
2 TL Chilipaste oder 1-2 frische Chilis oder 1/2 TL Chilipulver
1/2 Tasse Sojasauce
1 1/4 Tassen heißes Wasser
1/2 Tasse Zucker
2 Limetten oder Zitronen
  • Den Knoblauch und die Chilis zusammen mit dem Zucker in einem Mörser zu einer Paste vermischen. (Keine Sorge – der Zucker absorbiert die Geruchsstoffe aus dem Knoblauch, so dass der Mörser danach nicht für immer nach Knoblauch riecht).
  • Die Paste in ein großes Glas geben, das heiße Wasser dazu geben und so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Sojasauce und Limetten- oder Zitronensaft dazugeben – fertig!

Anmerkung zu den Zutaten: In Lisas Originalrezept verwendet sie entweder Chilipaste oder frische Chilis. Ich hatte beides nicht zu Hause und habe daher Chilipulver verwendet, was wunderbar funktioniert hat. Außerdem haben wir selten Limetten da, weshalb ich sie durch Zitronen ersetzt habe. Auch das klappt prima.

Je nach Tassengroße ergibt das eine ganze Menge Sauce. Lisa meint, es lässt sich durch den hohen Anteil an Zucker und Salz monatelang im Kühlschrank aufbewahren. Ich habe das noch nicht ausprobiert, dafür schmeckt die Sauce einfach zu gut!

Es ist zugegeben eine Menge Zucker drin. Ich weiß nicht, ob es möglich ist den Zucker durch andere Süßungsmittel, wie Agavendicksaft oder Kokosblütenzucker, zu ersetzen. Wenn sich jemand berufen fühlt zu Experimentieren, sagt mir gerne Bescheid.

Wer eine Anleitung zum Rollen-rollen braucht, wird z.B. bei Lynn auf Heavenlynn Healthy fündig. Der Erdnuss-Dip ist auch super lecker!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.