Mehr Platz für Gedanken und Licht

Lampe scheint Licht weiße leere Wand

Ich weiß auch nicht wo der herkam. Aber der Hibbel war einfach plötzlich da. Ich glaube das Wort wurde noch nicht im Duden aufgenommen. Es leitet sich vom Adjektiv hib|be|lig ab und ist norddeutsch umgangssprachlich für „unruhig, nervös, zappelig“.  Da zeigen sich wohl meine nördlichen Wurzeln. Jedenfalls – ich hatte einen Hibbel und wollte unbedingt jetzt, in dem Moment, die Wohnung streichen. Es war bereits Nachmittag, aber das war meinem Hibbel egal. Andi war – nach ein wenig Überredungskunst – so freundlich, mich und meinen Hibbel zu unterstützen und auf der Stelle Farbe und was man nicht alles braucht, zu besorgen. Streichen durfte ich dann selber.

Es war großartig. Ich fing in der Küche an (und hörte da dann nach zwei Tagen auch wieder auf). Mein Hibbel bestand zum größten Teil aus kreativer Energie, die sich aber nicht in radfahrenden Tierchen entladen wollte, sondern in großflächigem Chaos.

Ich mag streichen. Für mich ist es ein einigermaßen erwachsenes Äquivalent zu im Dreck spielen. Früher baute ich Iglus aus Schnee, Burgen aus Sand, Schlösser aus Lehm und Höhlen aus Gestrüpp. Heute streiche ich die Küche neu. Ich mag das Gefühl, dass es egal ist, ob was dreckig wird. Wenn alles, samt mir, abgedeckt ist, kann ich so richtig rumsauen. Mir die farbigen Hände an der Hose abwischen. Mit farbnassen Socken über das raschelnde Papier laufen. Mich von Farbspritzern beregnen lassen. Es ist eine full-body-experience.

Solltet ihr auch mal wieder ausprobieren.

Warum ich hier eigentlich davon schreibe ist dies. Als nach zwei Tagen alles ganz weiß und frisch und leer war und es ans Einräumen ging, wollte ich die Hälfte der Dinge nicht mehr drin haben. Eine Pinnwand? Regalbretter für Vasen und Kerzen? Wie schade um das Stück weiß leuchtende Wand! Viel von dem, was an den Wänden hing, ist jetzt draußen und es ist mehr Platz für Gedanken und Licht.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s