Über

Hallo! Schön, dass du uns besuchst.

Wir sind Andreas und Stefanie und schreiben hier über das schöne Leben auf und neben dem Rad. Riding Rhino vereint die Themen Veganismus, Fahrradfahren und Minimalismus. Dinge, die uns am Herzen liegen und über die wir hier mit euch nachdenken wollen.

Warum Riding Rhino? Ganz klar: Das Nashorn ist groß und stark, isst Pflanzen und hat eine dicke Haut, die es als Fahrradfahrer_in im Straßenverkehr zum Überleben braucht. Trotz seiner Stärke und Schönheit ist es vom Aussterben bedroht.

Wir, das sind:

Stefanie malt leidenschaftlich gerne Tiere auf Rädern und cruised wahlweise auf ihrem retro-Renner durch Berlin, mit dem Crossbike durch die Wälder oder holt mit dem guten alten DDR Diamant-Packesel die wöchentlichen Einkäufe aus der Foodcoop.

Andreas ist Fahrradenthusiast und kämpft sich täglich tapfer durch den Großstadtdschungel. Nachdem er früher seinen Rennrad-Papa als Spinner abgetan hat, fährt er heute auch mal 400 Kilometer an die Ostsee und zurück oder in die Berge (Harz), die von Berlin auch ganz gut erreichbar sind.

Momo tobt am liebsten durch den autofreien Park oder am Strand herum und vertreibt die grauen Herren.

Alle drei leben seit einiger Zeit vegan und teilen ihre kleine Zwei-Zimmer-Wohnung mit drei Fahrrädern, die als Wandschmuck dienen.